Bauchtanz Bauchtšnzerin Berlin - Carola al Jamal - Geschichte des Orientalischen Tanzes
   
  Navigation
  Home
  Werdegang
  Referenzen
  Unterricht
  Fotoshooting 2006
  Fotos von Veranstaltungen
  Fotos von Auftritten
  Kontakt & Buchung
  Geschichte des Orientalischen Tanzes
  Carolas Linkliste

Der Orientalische Tanz ist der

älteste Tanz der Erde

 

Die Geschichte des Orientalischen Tanzes

 wurzelt in der Geschichte religiöser Riten

 und der Veränderung der

Gesellschaftlichen Stellung der Frauen

der Frauen in der ganzen Welt; es ist die

Geschichte der Fantasien der Leute über

das Ewig-Weibliche.

Der Orientalische Tanz war unsere

Dichtung vom Geheimnis und dem Schmerz

der Mutterschaft. Im alten Asien, das den

 Tanz in seiner primitivenreinheit erhalten

hat, steht er für das Geheimnis der

Fortpflanzung, das Leiden und die

Freude, mit der eine neuen Seele auf die

Welt gebracht wird.

Der Orientalische Bauchtanz hat sich in

den letzten 15 Jahren fest in Mitteleuropa

etabliert. Er kam von Afrika nach Asien

und Ägypten, bevor er Anfang des 18.

Jahrhundert über die Türkei nach Europa

gelangte. Der Bauchtanz ist keine

Modeentscheidung denn die Zahl seiner

Anhänger wächst stetig. Es sind Frauen

die müde sind, sich von stumpfsinnigen,

obendrein kostspieligen Fitnessmethoden

beherrschen zu lassen, beim Bauchtanz

stellen häufig auch mollige Frauen die

Schönheit ihrer Bewegung und die Ästhetik

 ihres Körpers unter Beweis. Der

orientalische Tanz kennt kein alter und

keine Figur. Wundervoll wird die

Haltung, Gelenkigkeit und Anmut immer

bleiben die der Körper beim tanzen

ausstrahlt.

Der orientalische Tanz löst

Verspannungen. Er wird mittlerweile in

der Geburtsvorbereitung und als

Rückenbildungsgymnastik eingesetzt;

Hartnäckige Rückenschmerzen können

verschwinden.

Der orientalische Tanz wurde nicht

künstlich erschaffen, sondern Ausdruck

des ursprünglichen Wissens des Menschen

 um seinen Körper. Der orientalische Tanz

 ist der älteste Tanz der Menschheit.

Keine politische macht der Welt konnte ihn

 jemals wirksam unterdrücken. Er ist ein

Protest gegen Engstirnigkeit und

Doppelmord. Ein Symbol weiblicher

Lebensfreude! Also, lasst uns tanzen,

Schwestern.

 

Sie sind der 41477 Besucher (70694 Hits) seit September 2006
=> Willst du auch eine kostenlose Homepage? Dann klicke hier! <=